Home

Öffnungszeiten / Eintrittspreise

Termine Wanderungen Anfahrt Gästebuch Kontakt Impressum links
 Das Museum
Ausstellungen
Sonderausstellungen
Publikationen

Museumsshop


Vita
                   
  Die Entwicklung des Museums        
                   
Seit den 1970er

Jahren wurde von der Familie Altenkirch umfangreich Material zum dörflichen Alltagsleben gesammelt. Die Sammlung wuchs in der Zeit, in der auch die Saarländer ganze Wohnungen unbeachtet ausräumten und auf Schutthaufen entsorgten, schnell an.

Seit 1980 und besonders nach der Vorlage einer Arbeit über die Sammlung von Hermann Keuth „Zeichnungen und Notizen zur saarländischen und lothringischen Volkskunde“ (V 050) durch das Institut für Landeskunde im Saarland, 1988, wurde die Sammlung überarbeitet und gezielt ergänzt.

Die bestehende saarländische Sammlung wies Mängel auf. So fehlten die unteren Sozialgruppen. Es gab keine Geräte der Vaganten, Tagelöhner und nur sehr wenige der armen Bauern und Arbeiter.

Ferner fehlte im Saarland eine umfangreiche Sammlung über Aberglauben und religiösen Volksglauben. Auch weitere Lücken wurden gezielt geschlossen, wie Identifikationsausweise, „Sackarbeit“ der Arbeiter usw.

Der Sammelleidenschaft und dem gezielten Sammeln voraus ging ein Sammeln von Informationen, in den vielen Veröffentlichungen als „Protokolle“ (Prot) bezeichnet. Es sind Mitteilungen von Zeitzeugen, die systematisch gesammelt und niedergeschrieben wurden. Zwischen Sammlung von Gerät und Informationen bestehen Verbindungen.

Um einen Zugriff auf diese Informationen und solchen aus der Wissenschaft zu erhalten, wurden Karteikarten angelegt, von denen (Stand 2006) zurzeit mehr als 300.000 alphabetisch sortiert zur Verfügung stehen.

   
       
     
                 
1988

wurde das Museum eröffnet. Zu sehen sind ständige Ausstellungen und Sonderausstellungen. Die Ausstellungsdauer dieser Ausstellungen liegt in der Regel bei wenigen Jahren. Die 2004 erstmals gezeigte Ausstellung über einfache Spielzeuge ist die derzeit 27.

In Vorbereitung sind zurzeit zwei kleine Ausstellungen über Zahnstocher und Eheringe. 

Alle Ausstellungen werden schriftlich dokumentiert. Die Broschüren können von den Besuchern und volkskundlich Interessierten erworben werden.

   
                 

kleine

Statistik

Bisher haben ~12.000 Besucher das Museum besichtigt.

Mehr als 200.000 Besucher konnten Teile der Sammlung in anderen Museen und teilweise in internationalen Ausstellungen sehen.

Der bearbeitete und dokumentierte Raum liegt etwa zwischen Trier und Kaiserslauten, dem angrenzenden Hunsrück und Lothringen.

Die Kosten für die Museumsarbeit und die Sammlung trug bisher zu 97 % die Familie Altenkirch.

   
Ausstellungen folgende Ausstellungen fanden bisher statt       )* aktuell im Museum      
 

 

1. 1988 Pflüge und alte Pflugtechniken*
2. 1988 Wiesenbewirtschaftung
3. 1988 Toilettengeschichte*
4. 1988 Gespinstverarbeitung
5. 1988 Kücheninventar*
6. 1989 Nägel und Nagelschmiede
7. 1989 Schürhaken
8. 1989 Schreibgerät
9. 1990 Waschen in alten Zeiten
10. 1991 Lesebücher
11. 1992 Stielgeräte für Garten und Feld*
12. 1993 Pässe, Personalausweise und andere Legitimationskarten
13. 1993 Hufeisen: Mythos, Aberglaube und Realität
14. 1994 Das ehemalige Gasthaus Hepp in Rubenheim
15. 1994 Führerscheine
16. 1995 Nach 1945: Wiederbeginn des Zivillebens
17. 1996 Belege zum Heiligen Rock in Trier
18. 1997 Kinderspielzeuge: Kreisel
19. 1997 Drechseln mit Hand und Feile
20. 1997 Keramik – vom Gebrauchsgegenstand zur Kunst
21. 1998 Milch- und Buttergerät, Ein Stück Volksglauben
22. 1999 Küchengerät I: Reiben in Küche und Landwirtschaft
23. 2000 Natureisgewinnung*
24. 2000 Beispiele für dörflichen Aberglauben und Zauberei
25. 2001 Laubsägearbeiten als Ersatz für Treuegaben in der saarländischen Industrie*
26. 2002 Vor- und Frühgeschichtliche Rest des Alltagslebens und der Zauberei
27. 2004 Verlorengegangene und vergessene Kinderspielzeuge*
28. 2006 Hygiene I: Zahnstocher*
29. 2006 Küchengerät II: Geräte zur Verarbeitung von Lebensmitteln zu „Feinkost“: Öle, Senf, Salzkonserven
30. 2007 Volksheilkunde*
31. 2007 Wurf – Würfel – Würfelspiele*
32. 2007 SaggArwedd - Bilder und Zeitzeugenprotokolle zu einem Stück saarländischer Arbeiterkultur im 20. Jahrhundert*
33. Hygiene II: Von der Schönheit und der Schönheitspflege: Das Gesicht*